Stadtführungen und Besichtigungen in Leipzig

Mit unseren Stadtführungen möchten wir Sie einladen, mit uns auf kulturelle Entdeckungsreisen durch Leipzig zu gehen. Dabei sind unser Name Programm und Anspruch zugleich: Leipzig im Detail kennen zu lernen. Wählen können Sie dabei zwischen Stadtrundgängen zu Fuß, Stadtrundfahrt per Rad, Stadtrundfahrten mit dem Bus oder der Tram und Bootstouren. Regelmäßig berichten wir in unserem Newsletter über neue Touren und Termine.

 

Alle öffentlichen Termine auf einen Blick

/stadtfuehrungen.html?page_e3=3
< März 2024 April 2024 Mai 2024 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
+ 1 weiterer Termin
2
3
4
5
6
+ 5 weitere Termine
7
+ 5 weitere Termine
8
9
10
11
12
13
+ 5 weitere Termine
14
+ 4 weitere Termine
15
16
17
18
19
20
+ 2 weitere Termine
21
+ 4 weitere Termine
22
23
24
25
26
27
+ 5 weitere Termine
28
+ 4 weitere Termine
29
30
 
 
 
 
 

Unsere nächsten Termine

Sonntag, 28.04.2024

Das grafische Viertel - Seeburgstraße bis Stephanstraße

Im 18. und 19. Jahrhundert ließen sich in Leipzig namhafte Verlage und Druckereien nieder. Das offene geistige Klima und auch die Leipziger Messe zogen Verlage wie Brockhaus, Reclam, Meyer, Baedeker, Seemann und viele weitere in die Stadt. Der Leipziger Osten wurde zum grafischen Viertel der Stadt. In der Neuzeit entwickelt sich ein neues spannendes Stadtquartier, wo viele Um- und Neubauten das Bild prägen. Ehemalige Verlags- und Druckereigebäude sind für die Wohnnutzung umgebaut und mit Neubauten ergänzt worden. Auf der Führung wird das grafische Viertel im Seeburgviertel vorgestellt. Als Ergänzung bietet sich noch unsere zweite Führung an: Das grafische Viertel - Brockhaus bis Gutenbergplatz. 

Mittwoch, 01.05.2024

Führung über den Südfriedhof

Der 1886 geweihte Leipziger Südfriedhof gehört zu den größten und kunstgeschichtlich  bedeutendsten europäischen Friedhöfen. Er ist mit seiner herausragenden Parkschöpfung, mit etwa 500 bedeutenden Kunstwerken und dem größten europäischen Friedhofsbauwerk ein großes Flächendenkmal. 560.000 Leipziger haben hier bisher ihre letzte Ruhe gefunden – darunter viele bedeutende Unternehmer, Wissenschaftler, Künstler und Architekten. 

Für den DEFA-Filmfreund ausgewählt – Filmstadt Leipzig

Auf unserer Filmstadt-Tour werden wir Ihnen bekannte und eher nicht vermutete Dreh-Plätze in Leipzig vorstellen. Die DEFA war in all ihren Jahren häufig Gast für Filmdrehs hier in Leipzig. Dazu zählten Märchen wir „Die Geschichte vom kleinen Muck“ genauso wie „Ernst Thälmann - Führer seiner Klasse“, der Straßenfeger von 1968 „Heißer Sommer“ oder „Das Luftschiff“ von 1983. Hauptdarsteller in unserer Filmführung sind neben Rolf Herricht, Chris Doerk und Manfred Krug viele andere Akteure, an die Sie sich sicher und gern erinnern werden. Unser Gästeführer hat tief in der Filmkiste gekramt und eine interessante Mischung für Sie aufbereitet. Erleben Sie die Filmgeschichte- und Geschichten an den authentischen Drehorten und sehen Sie dabei, wie sich die Stadt gewandelt hat. Außerdem kommen wir an ehemaligen und existierenden Kinoorten vorbei. Also Film ab: Für den DEFA-Filmfreund ausgewählt! 

StreetArt-Tour in Leipzig – ist das Kunst oder soll das weg?

Aufgesprüht und hingeklebt – das werden wir bei der Tour zeigen. Die Entdeckungstour führt durch Leipzigs größte Freiluftgalerie in Plagwitz-Lindenau. Was hat das alte Pompeji mit Graffiti zu tun und wer ist eigentlich dieser SNOW? Entdecken Sie die facettenreiche Welt der StreetArt von den Anfängen bis zum Aufstieg als etablierte Kunst, die Künstler, deren Hintergründe und ihre Techniken. Bei dieser Stadtführung stellen wir zahlreiche lokale, nationale und internationale Graffiti und StreetArt Künstler vor. Wir bieten auch einen Einblick in Leipzigs alternative Kulturszene.

Führung durch das Bundesverwaltungsgericht Leipzig

Gehen Sie auf eine architektonische und justizgeschichtliche Reise durch das Gebäude des ehemaligen Reichsgerichtes.1879 wurde das Reichsgericht als oberstes Gericht des Deutschen Reiches gegründet und dafür das repräsentative Gebäude gebaut. Außen und innen spiegelt es die Justiztradition wieder. Karl Liebknecht verteidigte sich hier gegen den Vorwurf des Hochverrates und 1933 fand der Reichstagsbrandprozess statt. Höhepunkt der Besichtigung ist der große Gerichtsaal mit den historischen Länderwappen und Kaiserbildern.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Angebot oder wünschen eine spezielle Beratung?
Senden Sie uns Ihre Frage, gern rufen wir Sie diesbezüglich auch zurück.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.